Wohnhausanlage Aspernstrasse

  • Ort

    Wien, Österreich

  • Architekt

    AllesWirdGut Architektur

  • Bauherr

    Familie, Gemeinnützige Wohn- u. Siedlungsgenossenschaft REG.GEN.M.B.H

  • Typologie

    • Büro und Wohnen
  • Wettbewerb

    2007

  • Planung

    2010

  • Ausführung

    2010 - 2011

  • Tätigkeiten

    • LPH1 Grundlagenanalyse Tragwerksplanung
    • LPH2 Vorentwurf
    • LPH3 Konstruktionsentwurf
    • LPH4 Einreichplanung
    • LPH5 Ausführungsplanung
    • LPH6 Mitwirkung an Ausschreibungen
    • LPH7 Begleitung der Bauausführung
    • LPH8 Mitwirkung örtliche Bauaufsicht
  • Material

    • Beton

Das Gebäude mit seinen 91 Wohneinheiten wird in fugenloser Massivbauweise errichtet und gliedert sich, in ein unter anderem als Tiefgarage genutztes Untergeschoss sowie sechseinhalb vollgeschossen über Terrain.

Der zwei-schenkelige Grundriss mit einer Ausdehnung von ca. 51m bzw. 75m ist über die längere Seite bogenförmig gekrümmt.

Die Trakttiefe in den Regelgeschossen beträgt ca. 12m. Die vertikale Lastableitung erfolgt primär über als wandartige Träger ausgebildete Schottwände auf welchen horizontal raumabschließende Stahlbetonelementdecken (Spannweite ca. 6m) aufliegen.

Im Tiefgeschoss werden die Schottwände bzw. die Außenwände über auf Stützen angeordneten Unterzügen abgefangen.

Ein Teilbereich der Decke über dem Tiefgeschoss wird als punktgestützte Flachdecke ausgebildet.