Portal Gleinalmtunnel

  • Ort

    Steiermark, Österreich

  • Architekt

    fasch&fuchs.architekten

  • Bauherr

    Asfinag

  • Typologie

    • Verkehrsbauten
  • Wettbewerb

    2012

  • Planung

    2014-2019

  • Ausführung

    2015-2019

  • Tätigkeiten

    • LPH1 Grundlagenanalyse Tragwerksplanung
    • LPH2 Vorentwurf
    • LPH3 Konstruktionsentwurf
  • Material

    • Beton

Der Vollausbau des acht Kilometer langen Gleinalmtunnels der A9 Pyhrn Autobahn umfasst die Errichtung der zweiten Röhre und die Generalerneuerung der Bestandsröhre. Neben der umfangreichen Generalsanierung der alten Röhre aus 1978 und dem Umbau auf modernste Tunnelsicherheit werden auch die Tunnelportale samt Galerie neu errichtet

Der Entwurf der neuen Portale geht aus einem 2012 gewonnenen Wettbewerb von fasch&fuchs.architekten hervor. Die zweite Tunnelröhre wurde nach 4 Jahren Bauzeit im Jahr 2017 für den Verkehr freigegeben. Seit September 2017 saniert die ASFINAG die Bestandsröhre. Mit Ende 2019 steht den Autofahrerinnen und -fahrern ein technisch am neuesten Stand ausgerüsteter zweiröhriger Tunnel zur Verfügung.